· 

Aktuelle Info zum Coronavirus

Update vom 19.09.

***Corona-Update***

Einige französische Departements sind derzeit Corona-Risikogebiete. Dieses betrifft zum Beispiel die Region um Paris, das Elsass, Nouvelle Aquitaine, Provence, Côte d’Azur, Rhône-Alpes, Loire Atlantique mit der Großstadt Nantes, Hauts de France, das Überseegebiet La Réunion und Großstädte wie Dijon, Lille und Bordeaux. 
Unser Département Vendée ist sehr dünn besiedelt und es besteht somit eine sehr geringe Ansteckungsgefahr. 

Die hohe Anzahl an Neuinfektionen in Frankreich sind hauptsächlich jungen Leuten der Altersgruppe 20-29 geschuldet, die sich bei Parties oder im Urlaub angesteckt haben und Hygiene- und Abstandsregeln missachtet haben.

Alle aktuellen Fallzahlen und Karten findet Ihr immer auf https://www.gouvernement.fr/info-coronavirus/carte-et-donnees. Auch dort kann man sehen, dass die allermeisten Fälle sich auf Paris konzentrieren und die Fallzahlen zur Atlantikküste hin abnehmen.

 

Hier ist derzeit kaum noch etwas los, ab September werden hier quasi die Bürgersteige hochgeklappt. Auch dass unser Département zum Risikogebiet ausgerufen wird, ist sehr unwahrscheinlich. Allerdings hat die Schweizer Regierung gestern Abend unser komplettes Bundesland Pays de la Loire (dem Großstädte wie Nantes, Cholet und La Rochelle angehören) als Risikogebiet eingestuft - aus Schweizer Sicht gesehen gehören also auch wir nun trotz allem zum Risikogebiet! Solltet Ihr also aus der Schweiz kommen, bedenkt dies bitte und informiert Euch, was eine Reise zu uns für Euch für Konsequenzen nach sich zieht. Die Quarantänezeit nach einem positiven Test, wenn man aus Frankreich kommt, wird laut Ministerpräsident Castex auf 7 Tage verkürzt.

Ein Lockdown ist derzeit nicht geplant.

Wenn Ihr zu uns kommen möchtet, bitten wir Euch, nach Möglichkeit mit dem Auto anzureisen und/oder Fahrgemeinschaften zu bilden, wenn Ihr Euch kennt, und den Großraum Paris nach Möglichkeit zu meiden. Ferner bitten wir Euch, zu Hause zu bleiben, wenn Ihr Euch krank fühlt. Wir finden mit Sicherheit für alles eine Lösung in dieser verrückten Zeit!

Solltet Ihr einen Urlaub buchen und dieser nicht stattfinden können, wird euch über eure Anzahlung ein Gutschein ausgestellt und ihr könnt diese für einen späteren Zeitpunkt verwenden. Wir bieten Euch auch an, Euren Aufenthalt kostenlos umzubuchen - Verfügbarkeit des neuen Wunschtermins vorausgesetzt. 

Wir sind ein kleines Haus und bei uns treffen keine Menschenmassen aufeinander - wir haben insgesamt nur 17 Plätze zur Verfügung. 

Wir bauen daher auf Achtsamkeit, Rücksichtsnahme und Abstandsregeln. 

Da unser Haus ein Privathaushalt ist, haben wir keine Restriktionen oder Vorschriften wie in großen Hotels. Auch eine Maskenpflicht besteht bei uns nicht. In allen Zimmern, im Eingangsbereich sowie auf dem Weg zur Küche haben wir aber natürlich Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion. Auch Masken haben wir für Euch vor Ort, und auch beim Zubereiten des Essens und des Frühstücks tragen wir selbst natürlich Masken.  Wir haben 450qm Wohnfläche und einen 6000qm großen Garten - es kann jeder selbst entscheiden, wie viel Kontakt er zu anderen Gästen haben möchte. Unser Yogaraum bietet mit bodentiefen Schiebefenstern eine gute Belüftunsmöglichkeit, ausserdem nutzen wir derzeit vorrangig unsere große Yogaplattform im Garten. Kontaktlose Zahlung geht bei uns sowieso bereits von Anfang an.

Ihr könnt Euch also ganz normal in unseren Kalender einbuchen und Euch ein Zimmer aussuchen. 

Das einzige, was wir aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln vermeiden möchten: in unserer Küche ist bis auf weiteres kein Kochen möglich, sondern lediglich das Zubereiten von Sandwiches etc. 

Wir hoffen auf Euer Verständnis und freuen uns auf Euch! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0